followers, 2017
Art in public. 60 pigeons, made of fibreglass reinforced concrete, reinforcing steel, silkscreen posters 59,4 x 42,0 cm. 
Raum Weisz and different locations in public space around Eisenbahnstrasse, Leipzig

Photograph: Rouven Faust
[English version below]
(1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.
(2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.
Die Installation followers stellt eine Analogie zwischen zwei auf den ersten Blick sehr unterschiedlichen Gruppen her: Sie stellt Massenansammlungen von Menschen in einen Zusammenhang mit Massenansammlungen von Stadttauben. Stadttauben sind weltweit in Städten im öffentlichen Raum präsent. Diese Präsenz ist nicht neu, bereits im Altertum wird von Taubenansammlungen in Städten und Gemeinden berichtet. Politisch motivierte Proteste sind auch nicht neu. Wir können aber beobachten, dass besonders Proteste aus dem rechten Flügel weltweit zunehmen. Die Installation legt die Strategien beim Umgang mit extremistisch motivierten Massenansammlungen und Ansammlungen von Stadttauben im öffentlichen Raum offen, analysiert sie und stellt sie ironisch gegenüber. Die Versammlungsfreiheit wird dabei nicht in Frage gestellt, sie ist ein Grundrecht und ein hohes politisches Gut. Welche Strategien werden zur Vermeidung der Vermehrung von Stadttauben angewandt? Welche Strategien können die Zunahme von Extremismus verhindern? Sind diese Strategien jeweils auf die andere Gruppe übertragbar? Die Betontauben werden im öffenltichen Raum aufgestellt und von einem Strategiepapier begleitet.

(1) All Germans shall have the right to assemble peacefully and unarmed without prior notification or permission.
(2) In the case of outdoor assemblies, this right may be restricted by or pursuant to a law.
The installation followers creates an analogy between two very different groups at first sight: it relates crowds of people to crowds of pigeons. Pigeons are present in cities around the world in public spaces. This presence is not new, there are ancient reports of pigeon clusters in cities and towns. Politically motivated protests are not new either. But we can see that especially protests from the right wing are increasing worldwide. The installation exposes, analyzes, and ironically compares the strategies used to deal with right wing motivated mass gathering and pigeons gathering in public spaces. The freedom of assembly is not questioned, it is a fundamental right and a high political good. What strategies are used to prevent the multiplication of pigeons? Which strategies can prevent the increase of right wing extremism? Are these strategies transferable to the other group? The pigeons made of concrete are placed in the urban realm in the city of Leipzig and accompanied by a strategy paper.